AisleRiot Solitaire

AisleRiot ist eines der Spiele, welche bei Ubuntu vorinstalliert sind. Der Name Solitaire ist hier Programm. Es ist ein Solitär Spiel.

Das alleine macht AisleRiot noch nicht erwähnenswert. Da ich aber im Spielgeschehn nur sehr selten auf das Menü zurückgreife, habe ich erst kürzlich den Menüpunkt »Spiel« → »Spiel Wählen« gefunden.

AisleRiot ist nicht ein Spiel, sondern enthält 86 verschiedene Spiele. So weit ich mich durch die Hilfe geklickt habe, ist jedes Spiel gut dokumentiert. Ausprobieren der verschiedenen Spiele ist daher kein Problem. Die Anleitungen sind allerdings in Englisch. Ob das an fehlenden Paketen oder fehlender Übersetzung liegt, weiß ich nicht.

Bei mir ist derzeit Freecell als Spiel eingestellt.

Spielen unter Ubuntu

Eine weit verbreitete Annahme ist, dass sich unter Linux nicht spielen lässt. Auf viele kommerzielle Spiele trifft das leider auch immer noch zu, was allerdings nicht bedeutet, das sich damit gar nicht spielen lässt. Da ich ab und zu gerne etwas Zerstreuung meiner Gedanken in Form von Computerspielen habe, und das anderen bestimmt auch so geht, starte ich hiermit meine Artikelserie „Spielen unter Ubuntu“.

Es wird Artikel geben zu freien Spielen, kostenlosen Spielen, die nicht unter einer freien Lizenz veröffentlicht worden, kommerziellen Spielen, die nativ unter Ubuntu laufen, ScummVM, Wine, …

Schon in Planung sind die Artikel:

  • Pioneers
  • AisleRiot
  • Urban Terror
  • Battle for Wesnoth

Mit ein paar davon habe ich auch schon angefangen, und zu den anderen und weiteren, schweben mir genug Gedanken im Kopf herum.

Wenn du ein Spiel kennst, das unter Ubuntu läuft und gerne näher beleuchtet hättest oder ein Thema das damit zusammenhängt, dann freue ich mich über Tipps.

PlayOnLinux

Das Programm PlayOnLinux hat geschafft, was ich mit meinem Ubuntu mehrfach erfolglos versucht hatte. Age of Empires III mit Wine zum laufen zu bringen. PlayOnLinux greift dabei auf Skripte zurück, die beschreiben, wie ein Spiel (oder andere Programme) installiert werden.

Die Installation von Age of Empires III verlief wie folgt: Zuerst hat Wine in einer dazu passenden Version heruntergeladen und ein entsprechendes Winepräfix erstellt. Danach wurden alle 3 CDs auf den Computer kopiert, und anschließend die Installation durchlaufen. Danach wurde mir (nach einer Bestätigung) automatisch der aktuellste Patch heruntergeladen und installiert. Auf einem Spielecomputer kann dies sicher eines der wertvollsten Programme (neben Wine) sein. Wer allerdings Wert auf ein sauberes System legt, und genau wissen möchte, was auf seinem Computer passiert, dem sei davon abgeraten. Nicht nur, dass das Programm nicht in den offiziellen Quellen ist, und das angebotene PPA nicht signiert ist, es lädt auch automatisch verschieden Versionen von Wine herunter. Wo genau diese hin installiert wurden, weiß ich nicht. Ein Blick in den Quellcode kann hier aber Abhilfe verschaffen, denn PlayOnLinux ist Freie Software. Pakete für viele der gängigen Linux Distributionen gibt es hier.

Geld der Linux Spieler

Ich bin über die Verkaufsdaten des Humble Indie Bundle gestolpert. Die Einnahmen (Stand Samstag 9. Mai gegen 18:00 Uhr Ortszeit) betragen: $612,300 bei 72,969 Käufen mit einem Durchschnittspreis von $8.39. Der durchschnittliche Preis, den Linux Nutzer zahlen liegt bei  $13.95. Das ist mehr als $6 mehr, als der durchschnittliche Windows Nutzer zahlt.

Die Einnahmen nach Betriebssystem (in Prozent) sind: Windows: 52%, Mac 24% and Linux 24%.

Bei einem Marktanteil von 1%, den Linux genießt (Source: Wikipedia), frage ich mich, wie die Linux Nutzer 24% der Einnahmen des  Humble Indie Bundle ausmachen können.

Gibt es so wenige gute Linux Spiele, dass der persönliche Wert höher ist, als der für einen verwöhnten Windows Nutzer?

Sind die meisten Linux Nutzer Gutverdiener, die einfach mehr bezahlen können?

Ist der durchschnittliche Linux Nutzer älter, als der Windows Nutzer (und Spieler) und hat mehr, als nur Taschengeld zur Verfügung?

Sparen Linux Nutzer durch Software (die sie nicht kaufen) so viel Geld, dass es für Spiele übrig bleibt?

Andere Ideen? Oder Gar eine Lösung? Dann gib bitte Bescheid.