LMU Kalender Update

Ich habe gestern eine neue Version des LMU Kalender Konverters erstellt. Leider sind die alten Kalender-Links dadurch unbrauchbar geworden. Wer weiterhin den alten Link verwenden möchte, kann dies tun, indem in der URL „/calendar-lmu/“ durch „/calendar-lmu-legacy“ ersetzt wird.

Weiter Informationen zur Funktionsweise und den Quellcode zum Download gibt es auf der neuen Programmseite.

LMU LSF Kalender mit Google Calendar verwenden

[UPDATE 10.02.2014]: Die hier verlinkte Version ist veraltet, und wird nicht weiter gepflegt. Die aktuelle Version findet sich unter Programme.

Nachdem ich ab nächstem Semester ein Studium an der LMU aufnehme, stand ich vor dem gleichen Problem, wie schon vor einiger Zeit. Zwar gibt es die Möglichkeit, seinen persönlichen Stundenplan im .ical Format zu exportieren, eine Integration in den Google Calendar ist aber nicht ohne weiteres möglich.

Wie schon für den Kalender der TUM, habe ich ein paar Zeilen geschrieben, die den Import ermöglichen.

Um das ganze zum Laufen zu bringen muss folgendes getan werden:

  • Im LSF anmelden
  • Im Menü auf Stundenplan klicken
  • Unten auf der Seite den Link „Stundenplan als iCal-Datei herunterladen“ mit der rechten Maustaste anklicken und „Adresse des Links kopieren“ wählen. Je nach Browser könnte der Punkt leicht anders heißen.
  • Die URL in meinen Konverter einfügen: http://phynformatik.de/calendar-lmu-legacy/ und auf Senden klicken.
  • Die angezeigte URL wie gewohnt in den Google Calendar als neuen Kalender hinzufügen.

Viel Spaß!

Grooveshark in Deutschland nicht mehr zu erreichen

Wer aus Deutschland versucht, grooveshark.com aufzurufen wird mit folgender Meldung begrüßt:

„Aufgrund unverhältnismäßig hoher Betriebskosten stellt
Grooveshark den Zugriff aus Deutschland ein.“

Als Grund dafür werden allerdings nicht hohe Seitenzugriffszahlen, sondern die GEMA als Schuldiger genannt.

Derzeit gibt es allerdings noch die Möglichkeit über die mobile Seite auf Grooveshark zuzugreifen: http://html5.grooveshark.com

Mal sehen, wie lange das noch so bleibt.

Sind Geodaten böse?

Ich arbeite derzeit mit Freunden an einer Android Anwendung, welche Geodaten nutzt. Die aktuelle Position ist dabei das wichtigste, um die Anwendung überhaupt funktionstüchtig zu machen. Es nimmt die Position, und ein paar andere Daten, verarbeitet diese und sendet dazu auch eine Anfrage an Google. Die Anwendung an sich speichert diese Daten allerdings nirgends.

Macht allein das die Anwendung böse? Es wird zwar nichts gespeichert, aber in Deinem Namen deine Position an Google gesendet…

Projekthosting bei Bettercodes

Vor ein paar Tagen wurde ich von einem Registrierten Benutzer dazu aufgefordert, mich doch auf der Projekthostingplattform Bettercodes.org anzumelden. Solche Einladungsmails werden von mir, wenn sie nicht automatisch von meinem Spamfilter gefressen werden, mit Argwohn gelesen. Meine Neugier hat dann aber doch überhand gewonnen.

Bettercodes ist eine Plattform, auf der man Softwareprojekte hosten lassen kann. Die Seite ist noch sehr neu und bis jetzt tummeln sich etwa 4000 Entwickler dort. Die Seite basiert auf einem WordPress Blog mit dem Plugin Buddypress, welches daraus ein Social Network macht. Wer sein Projekt dort hosten lässt, kann seinen Quellcode auf einem SVN oder GIT Server ablegen. Es ist möglich Meilensteine oder zu erledigende Aufgaben zu erstellen. Bug-Tracking ist eine Sache, die ich noch nicht habe finden können. Fragen lassen sich stellen, und mit Gruppen und einem Chat, fühlt sich das ganze irgendwie, wie Facebook für Entwickler an.

Ich habe per E-Mail der Community Managerin von Bettercodes ein paar Fragen gestellt. Die Antworten will ich nun hier präsentieren. Die Antworten sind allerdings allesamt in Englisch gehalten.

Wie würdest du bettercodes.org in drei Sätzen beschreiben?

bettercodes.org has the vision to become the best place for developers in the Internet. bettercodes.org is a specialized social network for the wants and needs of developers combined with a collaboration platform to run and manage development proejcts. The bettercodes.org is an Open Source project where every developer can participate and contribute in the further developments of the platform. bettercodes.org is free-of-charge and non-commercial.

Das Projekt befindet sich noch in der Beta Phase. Wann wird es für alle geöffnet?

bettercodes.org is now open for all interested developer in an open beta. We will still be in beta since we need to develop a lot of features and functions and eliminate several funcational bugs.

Du bist dort Community Managerin. Was bedeutet das?

As a community manager I take care about what’s going on on bettercodes.org and be a point-of-contact for all questions regarding the bettercodes.org project.

Ihr habt keine Werbung auf der Webseite. Wie wird das Projekt finanziert?

bettercodes.org is a non-commecial and advertising free project. The project is financed thru donations from several firms and institutions, e.g. we received a free credit from Amazon Web Services to build bettercodes.org and the free code hosting on their cloud computing solutions which really works great. Donations are only accepted without any obligations to the project.

Der Chat auf eurer Webseite erinnert stark an den Facebook-Chat. Was hat es damit auf sich?

The chat is a self-developed feature which is not part of buddypress which we use also. The chat will be delivered to the WordPress and Buddypress community. We see the chat as an instant communication tool where people who work on common projects can communicate in a synchron way. Beside the chat we have an internal messaging system for asynchron communication between project members.

Wieso sollte ich mein Projekt bei Euch hosten lassen, und nicht zum Beispiel auf Launchpad oder Sourceforge?

First of all we provide a freedom of choice. Users now can choose between GIT and SVN, but we have the integration of additional repository tools and tools like trac, code analytics, automated bug analysis, code quality reviews on our list. Second we combined it with a comprehensive project management plugin which is not finish yet. Third we offer a free code hosting without any limitations in terms of storage size, number of team mates or number of projects. Fourth the whole code hosting runs on Amazon Web Services with a liability of 99,9999%, so your code is secure. Fifth we are very keen about a great design and great usability. We believe that many site have really a lack here.

Bettercodes.org wirbt mit der Vernetzung der einzelnen Programmierer. Wie wird das erreicht?

We provide to tools that developer can network. We are working now on more comprehensive user profiles and a reputation management system. Our goal is that bettercodes.org will be a place where developers from all over the world can meet, connect and find new and interesting relations to other coders…

Was passiert mit meinen auf der Seite angegebenen Daten? Ist es für nicht angemeldete Besucher oder Crawler Bots meine Partizipation in Gruppen, etc. zu sehen?

Personal data and the protection of data privacy is one of our major goals. We bring the user into full control about his/her data, e.g. compared to other social networks a deletion of a user account is 100% with all related data. We will not use any user data for any commercial activities…

Ihr unterstützt Code Hosting mit Git und Svn. Wie sieht das mit zum Beispiel Mercurial oder Bazaar aus?

Well, as I stated above. We have plans to integrate additional code hosting concepts like Mercurial, Bazaar and others. But we are a small team and we need the support from the community. Than we can speed up and provide it earlier…

Was sind eure Pläne für Zukunft?

We have the vision that bettercodes.org will be the best place for developers in the Internet. But we will not preset this direction or what this really means. We hope that many, many developer will engage with us and participate in the further developments. I don’t know where bettercodes.org will be in 3 or 5 years. It is something like a journey without knowing the final destination…

Vielen Dank Sandra Jüssen für das Interview.