Projekthosting bei Bettercodes

Vor ein paar Tagen wurde ich von einem Registrierten Benutzer dazu aufgefordert, mich doch auf der Projekthostingplattform Bettercodes.org anzumelden. Solche Einladungsmails werden von mir, wenn sie nicht automatisch von meinem Spamfilter gefressen werden, mit Argwohn gelesen. Meine Neugier hat dann aber doch überhand gewonnen.

Bettercodes ist eine Plattform, auf der man Softwareprojekte hosten lassen kann. Die Seite ist noch sehr neu und bis jetzt tummeln sich etwa 4000 Entwickler dort. Die Seite basiert auf einem WordPress Blog mit dem Plugin Buddypress, welches daraus ein Social Network macht. Wer sein Projekt dort hosten lässt, kann seinen Quellcode auf einem SVN oder GIT Server ablegen. Es ist möglich Meilensteine oder zu erledigende Aufgaben zu erstellen. Bug-Tracking ist eine Sache, die ich noch nicht habe finden können. Fragen lassen sich stellen, und mit Gruppen und einem Chat, fühlt sich das ganze irgendwie, wie Facebook für Entwickler an.

Ich habe per E-Mail der Community Managerin von Bettercodes ein paar Fragen gestellt. Die Antworten will ich nun hier präsentieren. Die Antworten sind allerdings allesamt in Englisch gehalten.

Wie würdest du bettercodes.org in drei Sätzen beschreiben?

bettercodes.org has the vision to become the best place for developers in the Internet. bettercodes.org is a specialized social network for the wants and needs of developers combined with a collaboration platform to run and manage development proejcts. The bettercodes.org is an Open Source project where every developer can participate and contribute in the further developments of the platform. bettercodes.org is free-of-charge and non-commercial.

Das Projekt befindet sich noch in der Beta Phase. Wann wird es für alle geöffnet?

bettercodes.org is now open for all interested developer in an open beta. We will still be in beta since we need to develop a lot of features and functions and eliminate several funcational bugs.

Du bist dort Community Managerin. Was bedeutet das?

As a community manager I take care about what’s going on on bettercodes.org and be a point-of-contact for all questions regarding the bettercodes.org project.

Ihr habt keine Werbung auf der Webseite. Wie wird das Projekt finanziert?

bettercodes.org is a non-commecial and advertising free project. The project is financed thru donations from several firms and institutions, e.g. we received a free credit from Amazon Web Services to build bettercodes.org and the free code hosting on their cloud computing solutions which really works great. Donations are only accepted without any obligations to the project.

Der Chat auf eurer Webseite erinnert stark an den Facebook-Chat. Was hat es damit auf sich?

The chat is a self-developed feature which is not part of buddypress which we use also. The chat will be delivered to the WordPress and Buddypress community. We see the chat as an instant communication tool where people who work on common projects can communicate in a synchron way. Beside the chat we have an internal messaging system for asynchron communication between project members.

Wieso sollte ich mein Projekt bei Euch hosten lassen, und nicht zum Beispiel auf Launchpad oder Sourceforge?

First of all we provide a freedom of choice. Users now can choose between GIT and SVN, but we have the integration of additional repository tools and tools like trac, code analytics, automated bug analysis, code quality reviews on our list. Second we combined it with a comprehensive project management plugin which is not finish yet. Third we offer a free code hosting without any limitations in terms of storage size, number of team mates or number of projects. Fourth the whole code hosting runs on Amazon Web Services with a liability of 99,9999%, so your code is secure. Fifth we are very keen about a great design and great usability. We believe that many site have really a lack here.

Bettercodes.org wirbt mit der Vernetzung der einzelnen Programmierer. Wie wird das erreicht?

We provide to tools that developer can network. We are working now on more comprehensive user profiles and a reputation management system. Our goal is that bettercodes.org will be a place where developers from all over the world can meet, connect and find new and interesting relations to other coders…

Was passiert mit meinen auf der Seite angegebenen Daten? Ist es für nicht angemeldete Besucher oder Crawler Bots meine Partizipation in Gruppen, etc. zu sehen?

Personal data and the protection of data privacy is one of our major goals. We bring the user into full control about his/her data, e.g. compared to other social networks a deletion of a user account is 100% with all related data. We will not use any user data for any commercial activities…

Ihr unterstützt Code Hosting mit Git und Svn. Wie sieht das mit zum Beispiel Mercurial oder Bazaar aus?

Well, as I stated above. We have plans to integrate additional code hosting concepts like Mercurial, Bazaar and others. But we are a small team and we need the support from the community. Than we can speed up and provide it earlier…

Was sind eure Pläne für Zukunft?

We have the vision that bettercodes.org will be the best place for developers in the Internet. But we will not preset this direction or what this really means. We hope that many, many developer will engage with us and participate in the further developments. I don’t know where bettercodes.org will be in 3 or 5 years. It is something like a journey without knowing the final destination…

Vielen Dank Sandra Jüssen für das Interview.

Facebook Freunde?

Ich habe gerade eben eine neue Funktion von Facebook entdeckt. Ich bekomme Nachrichten von Leuten auf meiner Pinnwand angezeigt, denen ich die Freundschaft angeboten habe, die diese aber (noch) nicht angenommen haben.

Die Inhalte müssen dazu (so nehme ich an) für jedermann sichtbar sein. Trotzdem finde ich es erschreckend, dass jemand die Inhalte so abonnieren kann. Gerade, da Statusänderungen ja in der Standardeinstellung für jeden sichtbar sind.

Facebook Kontakt Kampagne

Auf Facebook lachte mich gerade eine Meldung an, dass ich doch den Automatischen Freundesfinder mit meinen E-Mail Account Daten füttern soll, um mein ganzes Adressbuch als Freunde zu gewinnen. Sie brüsken sich damit, das Passwort nicht zu speichern. Stattdessen kopieren sie die gesamten Daten und fertigen so Statistiken (auch über nicht angemeldete Personen) an. Wenn sich diese Person dann bei Facebook anmeldet, wird sie dir automatisch vorgeschlagen. Es werden übrigens auch Telefonnummern etc. gespeichert. Das sind Daten, die ich eigentlich nicht in der Facebook Datenbank haben möchte.

Wer diese Funktion einmal unüberlegt genutzt hat, und seine Daten nun wieder gelöscht haben möchte (und deshalb schreibe ich diesen Beitrag), kann dazu den folgenden Link nutzen: http://www.facebook.com/contact_importer/remove_uploads.php

[UPDATE:]

Bis jetzt hatte ich Facebook innerhalb ihrer Spielregeln – zu denen die freie Auslegung ihrer Worte gehört – als glaubhaft empfunden. Zumindest hatte ich nicht mit so etwas gerechnet.

Umzug und so

Dieses Blog ist zur Zeit rasant am wachsen. Angefangen habe ich vor vielen Jahren mit einer kleinen Seite bei Funpic, vor allem, um mir selbst HTML zu lehren. Relativ schnell bin ich dann zu bplaced.net gewechselt, die kostenfreien Webspace ohne Werbeeinblendung anbieten. Irgendwann hat sich auf dieser Seite dann auch Inhalt gesammelt. Anfang dieses Jahres habe ich mich entschlossen, der Seite einen Namen zu geben, und sie in Form eines Blogs neu aufzusetzen.

Der freie Webspace reicht meinen (mit meiner Arbeit, die ich hier rein stecke, einher gehend) Ansprüchen nicht mehr. Auf bplaced sind leider keine Trackbacks und Pingbacks möglich. Deshalb werde ich voraussichtlich nächstes Wochenende auf einen vServer von Host Europe umziehen. Ich denke, dass PhYnformatik trotz des Umzuges die ganze Zeit verfügbar sein wird. Die Kommentarfunktion werde ich allerdings für ein oder zwei Tage ausschalten.

Ich danke bplaced für den super Service. Ich hatte in nur ein mal ein winziges Problem, und dieses konnte nach einer Meldung im Ticket-System innerhalb weniger Stunden gelöst werden.

Im Zuge dieses Umzuges werde ich wahrscheinlich auch Flattr in die Seite integrieren. Hier ist übrigens ein Einladungscode: 6b8f8ad826c05d5f1

Auf Facebook ist PhYnformatik inzwischen auch zu erreichen. Eine Integration von Facebook hier (wie zum Beispiel der „Gefällt mir“ Button) ist allerdings – vor allem aus Datenschutzgründen – nicht geplant.

Ich bin sehr gespannt, wie sich das alles entwickelt, und ob ich den Erwartungen, die ihr bestimmt habt, die aber auch ich habe, gerecht werden kann. Vorschläge und konstruktive Kritik sind immer willkommen.

Nachrichten im Internet

Mein täglicher Medienkonsum beschränkt sich zur Zeit auf meinen Laptop. Die ugandischen Zeitungen sind nicht gerade der Maßstab an Seriosität und Unabhängigkeit und werden nur dann zur Rate gezogen, wenn wieder ein fünfstündige Busfahrt vor mir liegt.

Bevor ich hier her kam habe ich fast jeden morgen beim Frühstück die von meinen Eltern abonnierte Regionalzeitung, und manchmal noch die Süddeutsche gelesen. Nachrichten im Fernsehen habe ich eher selten angesehen. Im Auto wurde ich meist vom Bayrischen Rundfunk versorgt.

Hier sieht das nun so aus, dass ich mir Nachrichten über Google News besorge. Hier kann ich die Bereiche auswählen, die mich interessieren, und bekomme nun Nachrichten über Politik, Wirtschaft, Technik, Deutschland und die Welt. Auch Beiträge der deutschen Medien über meinen Heimatort und Uganda (was meist sehr interessant zu lesen ist) werden mir aus verschiedenen Nachrichtenkanälen zusammengesucht.

Zusätzlich habe ich die Feeds von 10 Blogs über Linux (meist Ubuntu), 3 über MeeGo, 11 zu Technik und 15 weiteren abonniert und bin auf Facebook registriert. Meinen Identi.ca Account nutze ich zur Zeit (auf Grund fehlender Bandbreite) nicht.

Den Sieg Lenas beim Eurovision Song Contest habe ich in einem meiner abonnierten Blogs gelesen. Vom Rücktritt Köhlers habe ich auf Facebook erfahren. Sind diese Nachrichtenkanäle schneller, als die herkömmlichen Medien? Wie steht das um die Zuverlässigkeit? Bei mir ist es inzwischen meist so, dass das, was mich interessiert an mich herangetragen wird. Dass Bayern München im Championsleauge Finale verloren hat, hat mir ein Ugander erzählt (auch wenn ich nicht der große Fußballfan bin). Wenn ich mich dann weiter darüber informieren will, kann ich das tun. Dazu gehört auch das verifizieren der Meldung, was ich – zu meiner Schande – gerade bei im Weltgefüge eher unwichtigen Nachrichten, nicht immer mache. Da greife ich dann auch wieder auf Zeitungen (wenn auch online) zurück.

Wie handhabt ihr das so? Gibt es jemanden, der selbst zum regulären Zeitung lesen am Frühstückstisch auf ein Tablet zurückgreift? Was ist der primäre Kanal für Nachrichten? Wie sieht das mit Nachrichten im Urlaub, oder auf Geschäftsreisen im Urlaub aus? Oder wenn man als Deutscher für eine längere Zeit im Ausland lebt?