Gnome Global Menu

Wie Mark Shuttleworth heute auf seinem Blog bekannt gab, soll Gnome Global Menu in der Netbook Version von Ubuntu 10.10 Einzug erhalten.

Global Menu lagert die Menüleiste von Anwendungen in das obere Panel aus.


Bild entnommen von der Global Menu Projektseite.

Ich finde das Menü allerdings nicht nur für Netbooks interessant. Auf meinem (Widescreen) Laptop habe ich es einige Zeit eingesetzt. Als störend empfand ich vor allem, dass nur GTK-Anwendungen laufen, und es für Pseudo-GTK-Anwendungen (wie Firefox oder OpenOffice), die keine GTK-Widgets für ihr Menü benutzen, nicht funktioniert.

Sollten die Bemühungen das Gnome Global Menu in die Netbook Edition sauber einzupflegen gelingen, dürfte dem Einsatz (auch auf anderen Geräten) nichts mehr im Wege stehen.

Installiert werden kann das Global Menu aus dem Entwickler-PPA (Achtung: Auch dies ist eine Fremdquelle).

$ sudo add-apt-repository ppa:globalmenu-team/ppa
$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install gnome-globalmenu

MeeGo Dropbox App

Ich verfolge seit der Ankündigung, gespannt die Entwicklung des Betriebssystems MeeGo, welches aus Nokias Maemo und Intels Moblin hervorgeht. Ich spiele auch mit dem Gedanken mir wenn es soweit ist, mir ein entsprechendes Gerät zu kaufen.

Zur Sicherung von wichtigen Daten im Internet nutze ich Dropbox. Da sich das auch wunderbar zur Synchronisation von einer Passwortdatenbank, Lesezeichen, usw. nutzen lässt, hätte ich auch gerne eine auf meinem Handy laufende Version.

Da die Entwickler von Dropbox sich mit der Android-Anwendung immer noch Zeit lassen, habe ich jetzt schon (obwohl MeeGo 1.0 erst im Mai erscheint) auf der Ideenplatform von Dropbox „Votebox“ den Vorschlag „Dropbox für MeeGo” erstellt. Jetzt liegt es an euch, dass der Vorschlag genug Stimmen bekommt, dass er auch umgesetzt wird.

Jeder Nutzer von Dropbox hat pro Monat sechs Stimmen, die er auf die Vorschläge der Votebox verteilen kann. Dabei kann für verschiedene Vorschläge gestimmt, oder auch alle Stimmen für einen Vorschlag abgegeben werden.

Hier nochmal der Link zu dem Vorschlag: https://www.dropbox.com/votebox/1629/meego-application (Zum Abstimmen wird ein Dropbox Account benötigt)

Wer Dropbox nicht kennt: Dropbox ist ein Internet-Datenspeicher, der für Windows, Linux und Mac sowie (bald) für verschieden Mobile Geräte verfügbar ist. Jeder, der sich anmeldet erhält kostenfrei 2 GB Speicher. Wer mehr benötigt, kann sich 10 $ pro Monat 50 GB oder für 20 $ 100 GB kaufen. Man läd sich für sein Betriebssystem die entsprechende Version von Dropbox herunter, und dann werden alle Dateien, die sich in einem bestimmten Ordner (unter Linux normalerweise ~/Dropbox) befinden mit seinem Online-Speicher synchronisiert. Wenn man auf seine Daten zugreifen möchte, und gerade nicht an einem seiner Computer arbeitet, lässt sich per Web-Oberfläche auf alle Dateien zugreifen.

Per Werberlinks lässt sich der umsonst nutzbare Speicherplatz auf bis zu 10 GB ausbauen.

Das tolle daran. Wer sich über einen solchen Link anmeldet bekommt auch 250 MB Speicherplatz geschenkt.

Also falls du noch kein Dropbox benutzt, und es dir mal ansehen möchtest, bekommst du bei einer Anmeldung über diesen Link 250 MB extra.

„Gute“ Facebook Anwendung

Ich bin heute auf eine Anwendung auf Facebook gestoßen, die nicht automatisch versucht sich virenartig überall einzunisten. Es ist die Anwendung von Creative Commons, die es erlaubt seine auf Facebook hochgeladene Werke mit einem Lizenzhinweis zu versehen.

Beim hinzufügen der Anwendung werden die Lizenzbedingungen abgefragt. Darunter ist ein Link, auf den man extra klicken muss, falls man der Anwendung die Möglichkeit zum Setzen einer Statusnachricht geben will. Und dann muss man das ganze auch nochmal bestätigen.

Vorbildlich, wie ich finde.